Unsere Initiativen

Die stiftung ear unterstützt und initiiert im Rahmen ihres gesetzlichen Informationsauftrags eine Reihe von Projekten, die stets das Ziel einer langfristigen Steigerung der Sammelquote verfolgen.

Die G² Informationsplattform

Die Gemeinsame Informationsplattform für Elektro-Altgeräte und Altbatterien richtet sich an Stakeholder, die mit der Verbraucherkommunikation zum Thema Altgeräte betraut sind. So können z. B. örE, Verbraucherzentralen, Bildungsträger und Nichtregierungsorganisationen (NGO) über die Plattform geeignete Kommunikationsmittel und -inhalte abrufen, um diese für ihre Verbraucherkommunikation einzusetzen.

Downloaden und mitmachen

Über die Plattform stehen neben Informationen und offenen Daten der aktuellen Kampagne „AUS ALT WIRD NEU“ auch Textbausteine sowie Bilder für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bereit, die durch die Nutzer kostenfrei heruntergeladen und im Rahmen der Verbraucherkommunikation eingesetzt werden können. Darüber hinaus stehen weiterführende Informationen z. B. zu den Bildungsangeboten u.v.m. über die Plattform zum Abruf bereit.

Anmeldung und Registrierung unter www.g2-infoplattform.de.

Der G² Schulkoffer Elektro-Altgeräte und Altbatterien

Welche wertvollen Rohstoffe stecken in einem Handy? Welche Materialien können aus Altgeräten wiedergewonnen werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert der G² Schulkoffer Elektro-Altgeräte und Altbatterien. Er enthält vielseitiges Anschauungsmaterial – von den in Handys verbauten Rohstoffen bis hin zu geschredderten Materialien – sowie umfangreiches Begleitmaterial. Ziel des Koffers ist es, Schülerinnen und Schüler zwischen 8 und 14 Jahren für die Bedeutung der fachgerechten Entsorgung von Altgeräten und Batterien zu sensibilisieren und ihnen den richtigen Umgang mit diesen wertvollen Rohstofflieferanten zu vermitteln.

Der Koffer im Dienst der Abfallberatung

Der G² Schulkoffer wird in erster Line durch Abfall- und Umweltberaterinnen und -berater eingesetzt und kann von diesen und weiteren Bildungsträgern wie z. B. Schulen über die G² Infoplattform ausgeliehen werden.

Nähere Informationen erhalten Sie über die G² Infoplattform oder per .

Inspektor Energie

Die mobile Bildungsinitiative tourt deutschlandweit durch Kindergärten und vermittelt den Kindern spielerisch und mit allen Sinnen, „was alles in alten Elektrogeräten, Batterien und Akkus steckt“. Mit einem spannenden Puppentheater werden die Kinder erzählerisch auf das Thema eingestimmt, bevor sie beim praktischen Teil selbst Hand anlegen dürfen. Bei verschiedenen Experimenten erleben sie dabei so manchen Aha-Moment und erfahren anhand des „Recycl-O-Mat“ wie aus alt neu werden kann.

Der Inspektor als Aktions-Highlight

Inspektor Energie ist ein Programm, das in adaptierter Form ideal im Rahmen eines „Tags der offenen Tür“ oder ähnlicher Aktionen, z. B. anlässlich der „Woche der Abfallvermeidung“, eingesetzt und gebucht werden kann.

Nähere Informationen zu finden unter www.inspektor-energie.de oder direkt über das Organisationsbüro i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte GmbH (, Tel.: 089 89 2676-16).

 

Aus Alt wird Neu

Warum recyceln? Was gehört wohin? Antworten auf Fragen wie diese liefert die Website www.aus-alt-wird-neu.org und informiert Verbraucher, warum Elektro-Altgeräte und Altbatterien mehr als nur ein Leben verdienen.

Die Website wurde im Rahmen des G² Kommunikationsprojekts entwickelt und soll durch eine Querverlinkung die Verbraucherkommunikation beteiligter Stakeholder unterstützen. So können Kommunen, Vertreiber und Hersteller durch Verlinkung auf die Website verweisen; umgekehrt kann eine Verlinkung von www.aus-alt-wird-neu.org auf die Website des jeweiligen Stakeholders erfolgen. Nähere Informationen können Sie per E-Mail an oder telefonisch unter 089 97895-797 anfordern.

G² Projekt

Das G² Projekt und alle unter diesem Namen laufenden Teilprojekte gehen auf das G² Infoforum zurück, der ersten gemeinsamen Initiative der Stiftung GRS Batterien und der stiftung ear. Ziel damals wie heute ist es, ein Informationsangebot und eine Plattform zu Themen das ElektroG und BattG betreffend zu schaffen. Der Name G² ist auf die beiden Gesetze, das Elektro- und Elektronikgerätegesetz und das Batteriegesetz, zurückzuführen.

Neben den o. g. Initiativen veranstalten die beiden Stiftungen in loser Reihenfolge Fachkonferenzen und -veranstaltungen zum Thema Produktverantwortung, die z. T. in Kooperation mit weiteren Partnern organisiert werden.