Sammelgruppen (ab dem 01.02.2016)

Die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger stellen die abzuholenden Altgeräte in sechs verschiedenen Sammelgruppen (SG) zur Abholung durch die Hersteller / Bevollmächtigten (§ 3 Nr. 10 ElektroG) in geeigneten Behältnissen unentgeltlich bereit. Eine SG kann Geräte nur einer Geräteart enthalten (sog. homogene SG) oder aber Geräte unterschiedlicher Gerätearten (sog. heterogene SG) umfassen.

  • SG 1 „Haushaltsgroßgeräte, automatische Ausgabegeräte";
  • SG 2 „Kühlgeräte, ölgefüllte Radiatoren";
  • SG 3 „Bildschirme, Monitore und TV-Geräte";
  • SG 4 „Lampen" (Auskleidung erforderlich z.B. Inlays, Leuchtstoffröhrenkartonagen etc.);
  • SG 5 „Haushaltskleingeräte, Informations- und Telekommunikationsgeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik, Leuchten und sonstige Beleuchtungskörper sowie Geräte für die Ausbreitung oder Steuerung von Licht, elektrische und elektronische Werkzeuge, Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte, Medizinprodukte, Überwachungs- und Kontrollinstrumente";
  • SG 6 „Photovoltaikmodule”.

In der SG 1 sind Nachtspeicherheizgeräte, die Asbest oder sechswertiges Chrom enthalten, und in der SG 5 batteriebetriebene Altgeräte getrennt von den anderen Altgeräten in einem eigenen Behältnis zu sammeln. Die stiftung ear ermöglicht hierzu bereits vor dem 01.02.2016 die An-/Ab-/Vollmeldung entsprechender Transporteinheiten.

Die Behältnisse müssen so befüllt werden, dass ein Zerbrechen der Altgeräte möglichst vermieden wird. Die Altgeräte dürfen in den Behältnissen nicht mechanisch verdichtet werden.