Bedienung der Überführungssimulation Registrierungen

Mit dieser Webanwendung können Sie Registrierungen eines Herstellers/Bevollmächtigten mit Marke(n) und Geräteart(en) erfassen und die Überführung dieser in die ab 15.08.2018 geltenden neuen Gerätearten simulieren. Das Ergebnis kann für Tabellen­kalkulations­programme (z.B. Microsoft Excel) heruntergeladen werden. Es wird online nicht gespeichert.

Einige wichtige Hinweise zur Bedienung vorab:

Dateneingabe

Für eine korrekte Simulation müssen Sie die Marke Ihrer Registrierung exakt in der Schreibweise eingeben, wie sie im Verzeichnis der registrierten Hersteller und Bevollmächtigten veröffentlicht ist. Außerdem müssen Sie alle Gerätearten, in denen eine Registrierung mit dieser Marke erteilt ist, angeben.

Erfassen Sie b2c- und b2b-Registrierungen in zwei getrennten Schritten. Nach der Auswahl, ob b2c- oder b2b-Registrierungen simuliert werden sollen, starten Sie mit der Eingabe der (ersten) Marke und wählen alle Gerätearten aus, in denen Sie mit dieser Marke registriert sind.

  • Um das Ergebnis anzuzeigen klicken Sie bitte auf „Simulieren".
  • Für die Erfassung einer weiteren Marke klicken Sie bitte auf den Button „Hinzufügen".
  • Haben Sie alle Registrierungen der gewählten Rubrik (b2c oder b2b) erfasst, klicken Sie bitte auf den Button „Download".

Wollen Sie die Überführung je Marke und Geräteart einzeln sehen, können Sie sie auch separat erfassen. Wichtig ist jedoch, dass nur die Gesamtbetrachtung (d.h. alle Gerätearten einer Marke) die Überführung am 26.10.2018 korrekt abbildet.

Ergebnis

Sie sehen nun die Simulation der Überführung der erfassten Registrierungen (Marke und Geräteart) in den neuen Gerätearten.

Bedeutung der Farben/Symbole:

Grün/Haken: Sie erhalten für die angegebene Marke automatisch die Registrierung in dieser neuen Geräteart und benötigen sie in jedem Fall.

Blau/Ausrufezeichen: Wenn Sie keine weiteren Schritte unternehmen, erhalten Sie aus der/den bestehenden Registrierung(en) mit der angegebenen Marke automatisch eine Registrierung in der blau markierten neuen Geräteart. Sie müssen prüfen, ob Sie diese Registrierung benötigen.

Rot/Fragezeichen: Prüfen Sie bitte anhand Ihres Produktsortiments, ob Sie für die angegebene Marke eine weitere oder ersetzende Registrierung in der rot markierten neuen Geräteart benötigen.

Bitte prüfen Sie anhand des Ergebnisses, ob Sie für alle Ihre mit „ElektroG 2018“ registrierungspflichtigen Produkte am 26.10.2018 die Registrierung erhalten werden. Ausführliche Informationen zu den neuen Kategorien/Gerätearten (Definitionen, Beispiele usw.) siehe.

Beispiel: Marke „X", rote Markierung bei „Großgeräte für die Nutzung in privaten Haushalten", blaue Markierung bei „Kleingeräte für die Nutzung in privaten Haushalten"

  • Sind alle Elektrogeräte, die mit der Marke „X" in Verkehr gebracht werden, der blau markierten Geräteart „Kleingeräte für die Nutzung in privaten Haushalten" zu zuordnen, ist nichts weiter zu unternehmen.
  • Sind einige Ihrer Elektrogeräte mit der Marke „X" auch der rot markierten Geräteart „Großgeräte für die Nutzung in privaten Haushalten" zuzuordnen, müssen Sie eine weitere Registrierung mit der Marke „X" und der Geräteart „Großgeräte für die Nutzung in privaten Haushalten“ beantragen.
  • Sind alle Ihre Elektrogeräte mit der Marke „X" der rot markierten Geräteart „Großgeräte für die Nutzung in privaten Haushalten" zuzuordnen, müssen Sie eine ersetzende Registrierung in dieser Geräteart beantragen.

Disclaimer

Ergebnisse basieren ausschließlich auf den von Ihnen eingetragenen Daten und sind daher rechtlich unverbindlich. Die Über­führungs­­simu­lation dient lediglich der Überprüfung, in welche Gerätearten bestehende Registrierungen eines Herstellers/Bevoll­mäch­tigten überführt werden. Eine rechtlich wirksame tatsächliche Überführung von Registrierungen kann damit in keinem Fall herbeigeführt werden.

Über­führungs­simulation

b2c – für Registrierungen von Geräten, die in privaten Haushalten genutzt werden können

b2b – für Registrierungen von Geräten, die in anderen als privaten Haushalten genutzt werden