+++ Webinar ElektroG 2018 - ausführliche Infos siehe +++

Offener Anwendungsbereich

Ab dem 15.08.2018 fallen sämtliche elektrischen und elektronischen Geräte in den Anwendungsbereich des ElektroG (sogenannter offener Anwendungsbereich oder Open Scope) – es sei denn, sie sind explizit durch einen gesetzlich geregelten Ausnahmetatbestand ausgeschlossen. Somit können beispielsweise auch Möbel und Bekleidung mit elektrischen Funktionen registrierungspflichtig werden (Ausführlichere Informationen im Newsletter ear insight 04/2017, Seite 4).

Neue Kategorien

Mit der Einführung dieses offenen Anwendungsbereiches ist eine Änderung der Kategorien verbunden. Die bisherigen 10 Kategorien werden auf folgende 6 Kategorien reduziert:

  • Kategorie 1: Wärmeüberträger
  • Kategorie 2: Bildschirme, Monitore und Geräte, die Bildschirme mit einer Oberfläche von mehr als 100 Quadratzentimetern enthalten
  • Kategorie 3: Lampen
  • Kategorie 4: Geräte, bei denen mindestens eine der äußeren Abmessungen mehr als 50 Zentimeter beträgt (Großgeräte)
  • Kategorie 5: Geräte, bei denen keine der äußeren Abmessungen mehr als 50 Zentimeter beträgt (Kleingeräte)
  • Kategorie 6: Kleine Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik, bei denen keine der äußeren Abmessungen mehr als 50 Zentimeter beträgt