Elektro- und Elektronikgeräte

Die Technik erobert immer mehr Bereiche und Produkte unseres täglichen Lebens. Waren es in den Anfängen zunächst die kleinen und großen Haushaltsgeräte oder Beleuchtungskörper wie Lampen und Leuchten, die Einzug in den Haushalt hielten, kamen schon bald Geräte der Unterhaltungselektronik sowie der Informations- und Telekommunikationstechnik hinzu. Auch elektrische Spielzeuge, Sport- und Freizeitgeräte sowie Werkzeuge sind schon lange Teil unseres Alltags geworden. Gleiches gilt für Möbel mit fest und dauerhaft integrierten elektrischen Funktionen wie beispielsweise TV-Sessel mit Massagefunktion oder Regale mit fest eingebauten Lautsprechern. Selbst in Kleidung findet sich mittlerweile Technik, die z. B. die Schuhe zum Leuchten bringt oder über das T-Shirt den Blutdruck oder die Herzfrequenz misst.

Was ist ein Elektrogerät?

Somit stellt sich die Frage, was genau ein Elektrogerät ist und ob es unter das ElektroG fällt. Dem Gesetz nach handelt es sich um ein Elektrogerät, wenn es „für den Betrieb mit Wechselspannung von höchstens 1.000 Volt oder Gleichspannung von höchstens 1.500 Volt ausgelegt ist und zu seinem ordnungsgemäßen Betrieb von elektrischen Strömen oder elektromagnetischen Feldern abhängig ist oder der Erzeugung, Übertragung und Messung von elektrischen Strömen und elektromagnetischen Feldern dient.“ Ausgenommen vom ElektroG sind Elektrogeräte, die durch einen gesetzlich geregelten Ausnahmetatbestand explizit ausgeschlossen sind. Fast alle Produkte, die für den Betrieb elektrische Energie benötigen, die sie aus dem Stromnetz, über Akkumulatoren oder Batterien beziehen, sind also Elektrogeräte.

Kennzeichnung von Elektrogeräten

Alle Elektrogeräte, die mit dem Symbol der durchgestrichenen Mülltonne gekennzeichnet sind, gehören nicht in den Hausmüll, sondern zu einer Sammel- oder Rücknahmestelle. Sofern, z. B. aufgrund der Größe oder Funktion des Gerätes, eine Kennzeichnung auf dem Gerät nicht möglich ist, finden Sie das Symbol auf der Verpackung, der Gebrauchsanweisung oder dem Garantieschein.