Nutzungshinweise zum ear-System

Technische Voraussetzungen

Um bei der Nutzung des ear-Portals und der angebundenen Webservices (SOAP und REST) eine zuverlässige Absicherung der Übertragung zu gewährleisten, wird das Verschlüsselungsprotokoll Transport Layer Security (TLS) eingesetzt. TLS wird verwendet, um Informationen während der Übertragung in Netzen kryptographisch abzusichern. Die Nutzung des ear-Portals und der angebundenen Webservices ohne Verwendung des Verschlüsselungsprotokolls TLS 1.0 oder höher ist aus Gründen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes nicht möglich. Bitte achten Sie darauf, dass die von Ihnen zur Nutzung des Portals und der angebundenen Webservices verwendeten Anwendungen und Tools (z. B. Browser) die hier beschriebenen Mindestanforderungen erfüllen.

Wichtig: Ab dem 01.01.2020 ist die Nutzung des ear-Portals und der angebundenen Webservices ausschließlich unter Verwendung des Verschlüsselungsprotokolls TLS 1.2 oder höher möglich.

Elektronische Datenschnittstelle (SOAP)

Über die SOAP-Schnittstelle können Mengenmitteilungen abgegeben und Informationen zur Abholkoordination abgerufen werden. Die Dokumentation der SOAP-Schnittstelle (Version 2.0) steht als HTML-Dokumentation zur Verfügung und ist unter https://www.ear-system.de/ear-soap/v2 abrufbar.

Wichtig: Ab dem 01.01.2021 ist ein Datenaustausch per SOAP nur noch ausschließlich mit der neuen Version der Schnittstelle (SOAP 2.0) möglich. Die ältere Version der SOAP-Schnittstelle (SOAP 1.0) kann somit nur noch bis einschließlich 31.12.2020 genutzt werden und wird ab dem 01.01.2020 nicht mehr offiziell von der stiftung ear supportet.